Montag, 9. April 2018



ein besonderes Ereignis bedeutete es für unsern Turnverein, dass eines seiner Mitglieder, der Briefträger Hans Frischknecht, 1948 als Marathonläufer an der Olympiade in London teilnahm, er musste allerdings, nachdem er bei den zuvor abgehaltenen schweizerischen Wettkämpfen in der Regel den ersten Platz belegte, bei diesem internationalen Lauf infolge von Magenkrämpfen den Kampf vorzeitig abbrechen, mais ce n'est pas possible, disent les gens, et c'est la bêtise qui dicte cette phrase, oh comme il y a beaucoup des gens qui ne comprennent que peu ou qu'il ne comprennent rien, mein sel di smiltzet, man muss nie denken, dieser Satz ist mir zu schwer, der gehört für die grossen Gelehrten, ich will mich mit den anderen hier beschäftigen, dieses ist eine Schwachheit, die leicht in eine völlige Untätigkeit ausarten kann, man muss sich für nichts zu gering halten,

Montag, 19. März 2018


est ut locutus est, j'ai l'impression que tout le monde ne comprend jamais rien, vraiment tout le monde, sauf toi, mon petit génie, t'es quelqu'un qui comprends, qui comprends bien, qui étudie tout, Gede is the beginning and the end, Gede ist der Klügste aller lwa, weil er das Wissen aller Toten in sich aufgenommen hat, er weiss alles, kennt alles, er könnte dir die Nummer angeben, mit welcher du in der Lotterie gewinnst, ein Gede ist im übrigen mit allen auf Du, rege dich nicht auf, wenn du hier geduzt wirst, voilà, ein Gede könnte dir sehr wohl die richtigen Zahlen angeben, er macht es aber nicht, er will lieber, dass du Geld verlierst,


Montag, 26. Februar 2018


Kummer und Seufzen werden entfliehen, er könnte dir auch die richtigen Worte sagen, mit welcher du die Liebe deiner Angebeteten gewinnen könntest, er macht es aber nicht, was würde aus dieser Welt, wenn nicht immer alle verlieren würden, wenn Gede singt, tönt es ganz schön obszön, I must fuck you all day long, et j'aimerais étudier les langues, j'aimerais étudier surtout les paroles qu'on dit dans les divers langues, qu'on dit dans les dialects, j'en suis sûr qu'on trou­verait des choses drôles, pense à ces dialects dans ton pays, smiltzet alz ein eis, mehrmals am Tag habe sie ganz schrecklich geweint, sagte die Politikerin, worauf es ihr dann rasch besser gegangen sei, wer bist du, pense à ces filles qui ne disent pas jetzt,

Montag, 19. Februar 2018


mais jetzig ou même iz, iz iz, il y a des filles qui disent ça, qui disent iz iz ou izt, ils se serrent contre leurs gars et disent izt, izt, vraiment, ne ris pas, ce n'est pas mauvais, c'est donc mieux que le mot maintenant, iz iz, iz iz, ça signifie que quelque chose se passe, qu'il y a de vraies explosions, que les corps explosent, tandis que, en disant maintenant, ça signifie autre chose, naturellement aussi quelque chose de bien, mais quelque chose plus lente, in jungen tagen wirt ich greis, tausend Seiten, wer würde das glauben, tausend Seiten, für nichts, quis tu ut timeres ab homine mortali, une fleuve qui coule vite, maintenant on peut dire deux cent mètres au-dessus des chutes du Niagara, où il y a ces énormes masses d'eau qui coulent vers l'abîme,




Montag, 5. Februar 2018


o-o iz iz, j'aime ce iziz, comme ces dialects sont bizarres, j'ai même connu un collège qui dit ini pour hinein, pour entrer, tu t'imagines, les filles disent izt ini, izt usi, ils ne disent pas vas-y, vas-y, ils disent chumm izt ini, izt ini, gang izt usi, ah comme c'est terrible, comme nous pouvons parler, commes nous pouvons faire des choses, nous, c'est bien la grande exception, alz mein lieb, on est bien une grande exception, n'est-ce pas, il y a des gens qui font l'amour plus que nous, ça c'est sur, ça je le sais, Gede liebt keine neuen Kleider, man kann ihm ein neues Kleid geben, aber er wird es nie anziehen, er wird es nur an die Wand hängen, sein Gesicht ist weiss gepudert, weiss wie die Totenköpfe, und er trägt immer eine Sonnenbrille, weil er das Tageslicht nicht erträgt, er arbeitet ja immer untertags, in den Gräbern,

Freitag, 26. Januar 2018

Samstag, 13. Januar 2018


Gede gibt den Frauen Männerkleider und den Männern Frauenkleider, und man kann eigentlich kein vernünftiges Wort mit ihm sprechen, er macht immer nur Witze, und in seinen Händen hält er hölzerne Phallusse, wooden phalluses, Huguette fait l'amour huit fois par jour avec le gars tunesien, mais c'est souvent sans sentiments, de plus en plus sans sentiments, aber du fasstest mich stark, huit fois par jour mais c'est donc mécanique, c'est comme dans un concours, ils ne sont pas très heureux avec ces huit fois, ils ne disent rien, quand il font l'amour, Huguette me l'a raconté, ils ne disent rien, dass du dich fürchtest vor sterblichen Menschen,


Dienstag, 9. Januar 2018


et quand on ne dit rien on a donc rien dans la tête, moi, par contre, j'ai des millions de choses dans ma tête, je dois parler sans cesse, je dois prononcer ces mots, alors ça, wehe dir, Verwüster, den man noch nicht verwüstet hat, wehe dir, Räuber, den man noch nicht beraubte,  vas-y, viens donc, bist du mit dem Verwüsten fertig, so wirst du verwüstet, bist du mit dem Rauben zu Ende, so beraubt man dich, amore mio, und ein eigenartiges vierbeiniges Tier mit krokodilähnlicher Schnauze steht auf einer Felsplatte, die Beschriftung ist unklar und ergibt keinen Sinn, Ehe auf italienisch, wir wissen, daß wir von Gott sind und die ganze Welt im Argen liegt, o dulcis Maria, und zwei grosse Krabben strecken ihre Scheren aus dem Wasser, Sommarlek, und unten sehen wir eine Streifenhyäne mit der Beschriftung ΚΡΟΚΟΤΤΑϹ,

ein Name, mit dem Agatharchides die Hyäne bezeichnet, die Streifen verlaufen allerdings horizontal, statt korrekterweise vertikal, und rechts davon ist ein Dromedar zu sehen, auch es ist beschriftet, ΝΑΒΟΥϹ wird es benannt, Maciste contro il vampiro, BRIGHTEN YOUR SPIRITS with this cheerful green-eyed beauty, in her 40’s, successful, delightful, seeks man 47–70 for love, laughter, and romance, Towel Attendant, mit Beiträgen von Arjun Appadurai, Zygmunt Bauman, Donatella della Porta, Nancy Fraser, Eva Illouz, Ivan Krastev, Bruno Latour, Paul Mason, Pankaj Mishra, Robert Misik, Oliver Nachtwey, César Rendueles, Wolfgang Streeck, David Van Reybrouck, Slavoj Žižek, Kawaii,

Samstag, 30. Dezember 2017


wir wählen den wissenden Kampf und halten es mit Carl von Clausewitz, wir sagen uns los von der leichtsinnigen Höffnung einer Errettung durch die Hand des Zufalls, chomm, chumm, tu n'a pas besoin de dire quelque chose, toi, mais tu m'influences drôlement, je ne pourrais jamais dire tout ça sans toi, et je ne pourrais jamais dire ça à un autre, il s'arrèterait certainement tout de suite, et il penserait que je suis devenue folle, iziz ini, et il penserait que je suis folle, il s'arrèterait et il se retirerait et sortirait du lit, iz usi, usi, et il n'y a rien de plus humiliant que quelqu'un qui sort le sèxe et qui part, tu t'imagines, Baron Samdi und seine Frau,

Samstag, 9. Dezember 2017